Multimediale Installation: Kreative Zellforschung

In einer Art Laborsituation werden auf Arbeitstischen und Leuchtkästen verschiedene 
Werkgruppen aufgebaut, die das Thema Zelle und Mikrokosmos mit vielfältigen Materialien und Techniken untersuchen. In Versuchsanordnungen treffen keramische Objekte auf 
durchleuchtete Zeichnungen von Zellstrukturen.
Nervenzellartige Drahtgespinste begegnen filmisch projizierten Zellprozessen, die einen 
Mikrokosmos mit eigenen Strukturen und Gesetzen zeigen.
Auf einem Leuchttisch liegen zeichnerische Kulturen, in Petrischalen konserviert.
Wie in einem Labor bewegt sich der Betrachter zwischen den verschiedenen Arbeitstischen und Projektionen. Die Objekte und Präparate nehmen den Betrachter mit auf eine Reise 
in die faszinierende und hochkomplexe Welt des Mikrokosmos. Mittendrin: die Künstlerin 
als Forscherin. Sie gibt den Blick frei auf die spannende innere Welt der Zellprozesse und 
deren Rätselhaftigkeit.